Klinik für Urologie und Kinderurologie | 05.07.2018

Neues Ultraschallgerät für die Urologie am Klinikum Fürth

Dank der Unterstützung der Gesellschaft zur Förderung des Klinikums Fürth e.V. und des Vereins der Freunde und Förderer der Onkologie und Palliativmedizin am Klinikum Fürth e.V. konnte ein neues Ultraschallgerät modernster Bauart der Firma Hitachi für die Klinik für Urologie und Kinderurologie angeschafft werden.

Die beiden Fördervereine beteiligten sich je zur Hälfte an den Kosten in Höhe von 80.000 Euro.

"Das neue Ultraschallgerät verbessert unsere diagnostischen Möglichkeiten und ist vielseitig einsetzbar. Das Spektrum reicht von regulären Ultraschalluntersuchungen bis hin zur konservativen und minimal-invasiven Chirurgie", so Prof. Dr. med. Andreas Blana, Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie. Mit dem neuen Gerät können selbst kleinste Tumoren in Organen aufgespürt werden.