Aktuelle Besuchsregeln in der Geburtshilfe:

  • Für die Begleitperson während der Entbindung gilt die 1G-Regelung (getestet).
  • Die Abholung von Mama und Kind von Station 30 ist bis 12:00 Uhr für eine Person möglich. Bitte tragen Sie beim Abholen eine FFP2-Maske, einen negativen Corona-Testnachweis benötigen Sie zum Abholen nicht. Verwenden Sie bitte den Hintereingang der Frauenklinik/Kinderklinik und klingeln Sie bei der Kinderklinik.
  • Auf der Wochenbett-Station sind pro Tag unter Einhaltung der 1G-Regel (getestet) maximal zwei Besucher:innen pro Patientin für maximal eine Stunde zwischen 14 und 19 Uhr erlaubt (letzter Einlass um 18 Uhr).
  • Geburtsanmeldung: Väter sowie andere Begleitpersonen können aktuell bei der Anmeldung nicht dabei sein. Die Geburtsanmeldung ist auch per Mail möglich. Informationen dazu finden Sie hier.

Geburtshilfe

Rund um Schwangerschaft und Geburt bietet Ihnen unser kompetentes geburtshilflich perinatologisches Team rund um die Uhr fachliche Begleitung. Dabei werden wir von der leistungsfähigen Neugeborenenabteilung unserer Kinderklinik unterstützt. Wir verfügen über vier modern ausgestattete, lichtdurchflutete Entbindungsräume, die Raum für individuelle Wünsche lassen.

Eine familienfreundliche Atmosphäre ist für das geburtshilfliche Team selbstverständlich. Etwa fünf Geburten pro Tag (ca. 2.000 pro Jahr) verdeutlichen unsere große geburtshilfliche Erfahrung.

Mit drei weiteren Kliniken ist das Klinikum Fürth Kooperationspartner im Verbund des Perinatalzentrums Mittelfranken. Gemeinsam mit der Klinik für Kinder und Jugendliche stellen wir im Rahmen unseres Perinatalzentrums (Level 1) eine optimale Versorgung von Früh- und Neugeborenen sicher. Ebenso wichtig ist für uns die Betreuung der Eltern und Angehörigen.